WIR GLAUBEN

1. Gott

Wir glauben an den einen Gott, der alles geschaffen hat und in drei Personen geoffenbart ist: den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist. Wir bekennen uns zur Allmacht und Gnade Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes in Schöpfung, Offenbarung, Erlösung, Endgericht und Vollendung.

Bibelstellen: 5.  Mose  4,39; Eph  4,5; 1.  Kor  8,5f; Matth  3,16f; Joh  15,26;  17,3; Matth  28,19

2. Inspiration der Schrift

Wir glauben an die göttliche Inspiration der Heiligen Schrift, ihre völlige Zuverlässigkeit und höchste Autorität in allen Fragen des Glaubens und der Lebensführung.

Bibelstellen: 2. Timptheus 3,15-17; 2. Petrus1,19-21 ; Hebr 4,12; Joh 8,31f; 1.Petr 1,22-2,32. 

3. Der Mensch

Wir glauben, daß der Mensch als Abbild Gottes geschaffen wurde. Er wurde mit einem lebendigen Geist, einer Seele und einem Leib geschaffen. Der Geist ist der Teil des Menschen, der sich mit Gott unmittelbar verständigen kann. Die Seele kann fühlen, denken und wollen. Als geliebter Lebensgefährte Gottes ist der Mensch geschaffen, mit Gott in Ewigkeit zu leben, die Liebe Gottes zu genießen, Ihn zu lieben, mit Ihm über die gesamte Schöpfung zu herrschen und Seinen unendlichen Segen zu empfangen.

Bibelstellen: 1.Mose 1,26-28; Ps 8,6f; Jak 3,9; 1.Kor 11,7; Kol 3,10; 1.Thess 5,23; Ps  16,9; Röm 8,16; 1.Kor 2,9-16; Mk 12,30; 5.Mose 6,4f; 10,12; 1.Kor  6,2f

4. Der Fall der Menschheit

Der glückselige Zustand der ersten Menschen war von dem Gehorsam zu Gott abhängig. In dem Augenblick, als Adam sich entschieden hat, Gott nicht zu gehorchen, starb sein Geist, so wie Gott ihn gewarnt hatte. Dadurch, daß Adam, der erste Mensch, gegen Gott rebellierte, fiel die menschliche Rasse in die Sünde und war deswegen verloren, ohne Hoffnung und ohne Gott. Seitdem ist der Mensch in seinem Wesen völlig sündig und schuldig. Deswegen ist er Gottes Zorn und Verdammnis ausgesetzt. Niemand kann in das Königreich Gottes hineinkommen, es sei denn, daß er von Neuem geboren wird. Kein Grad der Verbesserung persönlicher Charakterzüge, kein Erreichen von Moral, keine Kultur, keine Kirche, noch irgendeine andere Verordnung oder ein Versuch des Menschen kann dem Sünder helfen, dem Himmel einen Schritt näher zu kommen. Nur Vergebung und Erlösung durch den stellvertretenden Tod Jesu und ein neues Leben, das von dem Heiligen Geist eingepflanzt wird, und eine neue Natur, die von Gott verliehen wird, kann einen Menschen erretten. Und nur diejenigen, die auf diese Art gerettet werden, sind Kinder Gottes.

Bibelstellen: 1.Mose 3; Röm 3,19-23; 6,23; 7,18; 8,5-17; 2.Kor 5,17; Gal 3,22; 4,6

5. Jesus Christus

Wir glauben an den einen Herrn Jesus Christus, Gottes einzigen eingeborenen Sohn, wahrer Gott, eines Wesens mit dem Vater, durch den alles geschaffen ist. Für uns Menschen und zu unserm Heil ist er vom Himmel gekommen, hat Fleisch angenommen durch den Heiligen Geist von der Jungfrau Maria und ist Mensch geworden. Er war und ist gleichzeitig völlig Mensch und völlig Gott, ohne seine göttliche Natur oder seine menschliche Natur im Geringsten abzuwerten. Er lebte ein perfektes, in jeder Hinsicht von Sünde unbeflecktes Leben. Er wurde für uns gekreuzigt unter Pontius Pilatus, hat gelitten und ist begraben worden. Er ist am dritten Tage leiblich auferstanden gemäß der Schrift und aufgefahren in den Himmel. Er sitzt zur Rechten des Vaters, und alle Autorität im Himmel und auf Erden ist ihm gegeben worden. Er ist König über das Universum, das Haupt der Gemeinde, unser Hohepriester, und bereitet für uns einen Platz im Himmel vor. Er herrscht über alles und wird wiederkommen in Herrlichkeit, zu richten die Lebenden und die Toten; seiner Herrschaft wird kein Ende sein.

Bibelstellen: Luk 1,26; Phil 2,5-12; Apg 2,36; 3,14f; Luk 24,39-43; Joh 20,24-29; Joh  14,1-6; Röm 8,34; Hebr 7,25; Jes 7,14; Joh 1,14; Hebr  1,3;  10,10-14; Joh 17; Matth 28,20

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.